Gerda's grootouders Geissel
aan
Menno ter Braak

4 januari 1931

Pirna/Elbe 4. Januar 1931

Lauterbachstr. 8

 

Lieber Dr. ter Brak!

Wie ein Meteor sind Sie am Berliner Himmel aufgestiegen und haben uns dabei unser jüngstes, aber umso lieberes Enkelkind geraubt. Nehmen Sie unseren groβelterlichen Segen zu diesem Schritte in Empfang. Wir können uns keinen besseren und lieberen Enkel denken. Vor der endgültigen Entführung sehen wir uns hoffentlich noch.

Dann, lieber Menno, Sie gestatten uns wohl diese Anrede, haben wir noch eine Bitte an Sie. Am 28. Januar d[ieses] J[ahres] hoffen wir unsere Goldene Hochzeit feiern zu können. Der Rest unserer Familie, soweit er nicht in Amerika ist, wird uns feiern helfen. Da dürfen auch Sie nicht fehlen; es sind die Groβeltern Ihrer Braut, die Sie herzlichst bitten, nicht nur uns, sondern auch Ihre Braut und deren nächsten Angehörigen die Feier durch Ihre Anwesenheit zu verschönen. Sie müβten den 27. Januar abends hier in Pirna eintreffen und allerdings einige Tage hier bleiben. Geben Sie uns bitte so bald wie möglich Nachricht, ob und wann Sie hier eintreffen und seien Sie herzlichst gegrüβt

von

Ihren Geissel u[nd] Frau

alias Groβeltern

 

Origineel: particuliere collectie

vorige | volgende in deze correspondentie
vorige | volgende in alle correspondentie