Briefwisseling Menno ter Braak - Carl Wehmer

Carl Wehmer
aan
Menno ter Braak (Amsterdam)

Försterei Oderbrück/Oberharz, 4 juni 1928

Försterei Oderbrück, 4.6.28

 

Lieber Herr ter Braak!

Am Sonnabend sandte ich das 1. u. 2. Kapitel Ihrer Arbeit als eingeschriebene Drucksache an Sie ab, ich hoffe, dass Sie es inzwischen erhalten haben. Es war etwas umständlich, da hier in der Nähe kein Postamt ist und ich den Brief nicht selbst aufgeben konnte. Ich hatte gehofft, Ihnen bereits die Hälfte der Arbeit senden zu können, doch fand ich hier nur wenig Gelegenheit, in Ruhe zu arbeiten, da ich Abends kein ordentliches Licht zum Arbeiten hatte, denn der Lichtmotor ist kaputt. Und die Tage habe ich möglichst zum Wandern benutzt, da diese Ferien meine einzige Erholung in diesem Jahr sein werden. Morgen fahre ich nach Berlin zurück und ich werde wohl Sonnabend den Rest der Arbeit an Sie abschicken können. Sollte ich es nicht schaffen, so sende ich jedenfalls Sonnabend das grosse 3. Kapitel ab, und das restliche kleine 4. Kapitel dann am Montag. Es tut mir leid, dass ich die Sache gerade in einem so ungünstigen Moment übernehmen musste, ich hätte lieber prompter gemacht. Die Korrekturen halten sich in den Grenzen, die wir besprochen hatten. Ich verbessere, was orthographisch falsch ist, darüber hinaus nur das, was mir (meinem Sprachgefühl nach) stilistisch als nicht möglich erscheint und was sich ohne grosse Änderungen beheben lässt. Unebenheiten des Stils, die trotzdem ohne weiteres verständlich bleiben, lasse ich unberücksichtigt. Was mir sehr unklar oder an Ausdruck unschön erscheint, bemerke ich am Rande (das soll natürlich keine Kritik darstellen!) Die Arbeit lese ich mit grossem Interesse.

Mit herzlichem Gruss,

Ihr ergebener

Carl Wehmer

 

Ich habe mit Copierstift korrigiert, da ich keine Tinte hier habe.

 

Origineel: Den Haag, Letterkundig Museum

vorige | volgende in deze correspondentie
vorige | volgende in alle correspondentie